Plath Blog

Plath Blog

Mein Kompass

Kein Poesie-Album.
Ein Merk-Blatt.
Klar-Text.
Gezieltes.
Abtrünniges.
Ungeschminktes.
Reizendes.
Unliebsames.
Gewühle.

LEIPZIGER BUCHMESSE 2019

MeinungPosted by André Plath Thu, March 21, 2019 17:34:52

Ungewöhnliche Begegnungen.
Zeit-Reisen.



Hier: Christoph Hein mit "Gegenlauschangriff"


Am Zustandekommen der Zwickauer Inszenierung war ich nicht unwesentlich beteiligt. Das gehört auch zu meiner DDR-Theater-Geschichte.

Die Wieder(Neu)-Begegnung mit Hein nach 35 Jahren war für mich kein un-emotionaler Akt.
Hier war das Leben, wieder mal, als Co-Regisseur, nicht un-tätig.
Großes Theater.
HeinARTig.

* * *


Gerd Dietrich
mit "Kulturgeschichte der DDR" und einer "Rezension"

Der Kulturwissenschaftler André Plath: Kultur-Geschichte lebt von Menschen-Geschichten, vom Alltags-Dasein.
Bedingt wirklichen, ehrlichen Zugang zu den Mit-Gestaltern und handelnden Akteuren. Betrachtet, begreift, versteht, ermittelt, hört rein, erfaßt, beobachtet, hakt nach. Sichtet, ordnet, dokumentiert, bildet ab.
Und klärt auf. Un-technisch.
Nicht kalt. Immer na dran am Geschehen. Nicht "fremd"-sprachlich.
Immer authentisch.
Sich nicht erhöhend.
Und dabei stets wichtig: Die Geschichte hinter der Geschichte.

Das wäre "KUWI"-ARTig...

* * *



Tatjana Böhme-Mehner mit "Warten auf den Vater. Erinnerungen an Ibrahim Böhme."

Ibrahim Böhme


Die damalige PLATH-Enthüllung als BILD-Titel-Geschichte - auch ein spezieller Kultur-Beitrag.
Wenn Geschichte für derARTige Geschichten sorgt.


Und natürlich war ich auf der Messe auch in EIGENER SACHE unterwegs.